Montag, 25. August 2014

Schwangerschaft #2

Wie versprochen kommt hier mein Bericht zur zweiten Schwangerschaft.



Vor etwas längerer Zeit habe ich mir die Frage gestellt, wie nun die weiteren Jahre so verlaufen sollen. Möchte ich mich beruflich neu orientieren? Oder etwa die Familienplanung abschließen (das Y-Chromosom und ich waren uns immer schon einig, dass wir gerne zwei Kinder hätten).

Da ich nun kurz vor meinem 28. Geburtstag stehe und ich mich in einer körperlich spitzenmässigen Verfassung befinde (was ja perfekt für eine erneute Schwangerschaft ist), haben wir uns dazu entschieden, dass ich mich auch noch in 2-3 Jahren beruflich neu orientieren kann.

Bevor ich also einen neuen Job suche (mein jetzige Anstellung zählt nicht unbedingt zu meinen Traumberufen) und diesen dann vielleicht in ein paar Jahren erneut wegen einer Schwangerschaft unterbrechen muss, fiel uns die Entscheidung etwas leichter.

Was wir zu dem Zeitpunkt jedoch nicht wusste ist, dass unser Plan sich ziemlich schnell verwirklichen sollte. Nämlich gleich beim zweiten Anlauf. Unsere Überraschung war sehr groß, wenn man bedenkt, dass Theo ganze 14 Monate "Übungszeit" bedurfte ;)

Tja, nun sind wir in der 13 SSW angelangt, worüber ich sehr sehr froh bin, denn ich habe die letzten Woche furchtbar an Übelkeit gelitten. Mir war Tag und Nacht durchgehend übel und ich habe morgens nur mit sehr viel Müh und Not geschafft, das Bett zu verlassen. Theo hat auf meinen körperlichen Zustand natürlich wenig Rücksicht genommen, sodass ich mich in ziemlich komischen Situationen wiedergefunden habe.

1) Während ich mit Theo draußen im Garten spielte, musste die Gießkanne als "Kotzeimer" herhalten

2) Einmal musste ich mich im Badezimmer übergeben und während ich so über der Kloschüssel hing, hat Theo seinen Hocker neben mich platziert, darauf Platz genommen und versucht, mir ein Fahrradschloss um den Hals zu hängen (keine Ahnung wo er das Teil her hatte).

Und glaubt mir, sich zu übergeben und gleichzeitig ein Kind zu entertainen ist nicht gerade eine meiner Talente!

Der Geburtstermin des zweiten Babys ist Anfang März (wie auch bei Theo). Somit kehre ich für zwei Monate in meinen alten Job zurück, ehe ich erneut in Mutterschutz gehe.

Achja, wir lassen uns übrigens vom Geschlecht überraschen....die Wetten laufen heiß ;)

Sonst gibt es eigentlich nicht viel zu berichten, außer:

- meine Brüste sind von Minus A auf A angewachsen ;)

- ab und zu überkommt uns die Panik und wir würden gerne davon laufen, wenn wir uns in schwierigen Alltagssituationen vorstellen, dass wir bald zu viert sind. Gehört das dazu???

- Ich schmiere wieder brav meinen Bauch ein und hoffe auch diese Schwangerschaft ohne Streifen zu überleben

- es gelüstet mich extrem nach Orangensaft

- ich habe Akne im Gesicht und fühle mich in meine Teenagerzeit zurückversetzt, was fehlt ist, dass ich  mich jede Woche in einen neuen Jungen verliebe

- ich gehe 1-2 mal in der Nacht aufs Klo...was nervt, wenn man bedenkt, dass Theo zur Zeit nicht gut schläft und ich auch bei ihm 1-2 mal aufstehen muss. Vielleicht schon eine Übung, auf die nächtliche Stillzeit?!

Am Mittwoch habe ich einen Kontrolltermin und vielleicht gibt es dann ein Foto ;)

Kommentare:

  1. Mein Tipp: Theo bekommt ein Schwesterchen - ein gaaanz braves Mädchen :-)
    Und die Sache mit dem "Davon laufen" - gaaaaanz normal und natürlich :-)

    Knutscher

    AntwortenLöschen
  2. Ich tippe auch auf ein kleines Slomka-Mädchen :)
    aber ganz egal, was es wird: Hauptsache gesund <3
    freue mich!

    AntwortenLöschen
  3. Wie schööööön! Ich konnte mich nie überraschen lassen(2xJunge, 1 Mädchen)
    Hoffentlich war es das nun mit der Übelkeit. Alles Liebe wünsche ich euch!

    AntwortenLöschen