Mittwoch, 15. Januar 2014

Schlaf Theo schlaf!

Trompeten und Paukenschlag: Unser Baby kann durchschlafen!

Als wir Theo für unser Hochzeitswochenende bei meiner Mamutschka abgegeben haben, hat sie mir am nächsten Morgen geschrieben, dass Theo tatsächlich 11 Stunden durchgeschlafen hat. Ich war davon überzeugt, dass mich meine Mutter anschwindelt, da ich ihr das aufgetragen habe bei Theos Übergabe, sodass ich kein schlechtes Gewissen habe, falls Theo viel Theater macht während das Y-Chromosom und ich uns 2 Tage lang amüsieren. Doch es war nicht gelogen!

Anfangs wusste ich nicht was ich mit dieser Info anfangen soll. Natürlich hat es mich gefreut, dass der kleine Mann es scheinbar nun doch auf die Reihe bekommt. Aber was um Gottes Willen mache ich ständig falsch?! Die Antwort lautet: NICHTS! Denn seit diesem Wochenende hat Theo einige Nächte auch in unserer Villa Kunterbunt bis zu 9 Stunden am Stück geschlafen.

Es hat eh nur 10 Monate gedauert bis er den Dreh raus hatte ;)  Natürlich ist das nicht die Regel und jede 3 Nacht ist weiterhin Chaos, aber mein Körper erholt sich in den guten Nächten derart, dass ich mich einfach wieder lebendig fühle.

Falls mich nun jemand nach einem Tipp fragt wie wir das hinbekommen haben, ich kann es euch nicht sagen. Theo hat einfach selbst beschlossen, wann er im Stande ist, selbst wieder einzuschlafen ohne nach Mama oder Papa zu schreien. Und rückblickend kann ich jetzt auch sagen: verdammt war das eine harte Zeit die letzten Monate. Ich habe alle Bücher verbannt, die irgendwelche Schlaftipps bereithalten, denn ich habe sie ALLE als Unsinn abgetan. Weder kuscheln, oder ein Mobile, eine sättigende Abendflasche, leise Musik im Hintergrund, Schlafen im elterlichen Bett noch Schreien lassen haben sich positiv ausgewirkt. Würde ich nun selbst ein Buch verfassen, würde dieses lediglich eine Seite beinhalten mit folgenden Text:

Liebe Eltern,

euer Kind schafft es nicht mehrere Stunden am Stück zu schlafen? Willkommen im Club "ich habe die Arschkarte gezogen". Ihr bekommt von mir jede Menge Mitleid und Respekt! Eltern zu sein allein ist schon Anstrengung und Herausforderung genug. Jedoch auch noch das Pech zu haben, ein nicht schlafendes Kind im Arm zu halten, ist doppeltes Pech. Verbannt alle gut gemeinten Ratschläge und die ach so hoch wissenschaftliche Literatur. Deckt euch für die kommenden Monate mit ein paar guten Weinflaschen ein und macht euch auf eine Flaute in eurer Beziehung bereit.  Rechnet mit regelmäßigen Schreiattacken und Heulanfällen, Streitigkeiten mit dem Partner und ein verschlafenes Gesicht, dass nicht mal mit viel Make up und liebevoller Zuwendung frisch aussehen wird. Sucht euch einen Gegenstand im Haus, den ihr mit viel Frustration gegen die Wand donnern könnt und NEIN, das morgendliche Lächeln eures Babys lässt euch die harten Nächte nicht vergessen!

ABER die Falten werden weniger, der Alkoholkonsum normalisiert sich und auch der Partner wird wieder interessant und dann ist auch der abendliche Gute Nacht Kuss keine körperlicher Kraftakt mehr.

In diesem Sinne Prost die Herrschaften, ich bin in meinen nächtlichen Gedanken bei euch und schließe euch in meine Gebete ein :)

Weiters haben wir nun den Entschluss gefasst, Theo nicht mehr in seinem Gitterbett schlafen zu lassen. Ausschlaggebend dafür ist primär die Schiene. Denn sobald sich der junge Mann in der Nacht umdreht, knallt diese gegen die Gitterstäbe und die gesamten Bewohner im Haus sind munter. Ich habe Theo nun in seiner Nische im Zimmer eine Kuschelecke eingerichtet mit einer Matratze am Boden. Für uns funktioniert diese neue Bettsituation prima, da man sich zur Not auch dazu kuscheln kann, OHNE dass irgendwelche Körperteile absterben aufgrund Cirque de Soleil ähnlicher Verrenkungen, welche beim Gitterbett üblich waren.
das verbannte Gitterbett

Theos neue Schlafecke






Kommentare:

  1. Tja so ist er unser Theo ;-)....ein schlaues Kerlchen mit einem starken Willen...mh kommt mir irgendwie bekannt vor. War da nicht seine Mama auch so als Kind? :-D:-D♥♡♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das sind so Gerüchte die immer wieder aufkommen ;)

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Juchuuu...es ist vollbracht!!
      Gratuliere dem kleinen Mann-und euch!!
      werde die "Guten Ratschläge" gleich meinem armen Kollegen weitergeben, der auch jeden Morgen mit tiefen Augenringen ins Büro kommt und mit vielen Tipps von uns belästigt wird!
      Wie heißts so schön?:
      "Kommt Zeit, kommt Rat!"
      bzw. "Die Zeit heilt alle (schlaflosen) Wunden!"
      ;-)

      Löschen
  3. wow, theo's neue schlafecke sieht super cool aus :)
    gut gemacht!

    AntwortenLöschen