Dienstag, 21. Mai 2013

Rotz & Wasser

Heute hat Theo seine Schiene bekommen! Somit sind wir wieder einen Schritt weiter in der Therapie und lassen die Gipszeit nun hinter uns. Ich war die letzten Tage innerlich ziemlich unruhig, weil ich nicht abschätzen konnte, was nun auf uns zu kommt. Mittlerweile haben wir als Neo Eltern schon unsere Routinen im täglichen Umgang und ich befürchtete, dass diese über Bord geworfen werden könnten, mit dem Anlegen der Schiene.

Nun ist der erste Tag fast um und ganz ehrlich, es war ein Horror Tag. Obwohl unser Zwerg nach dem Anlegen der Schiene im Krankenhaus noch ziemlich entspannt war, änderte sich dies schlagartig und wir haben den restlichen Tag damit verbracht seine Tränen zu trocknen und ihn in den Schlaf zu wiegen. Dieser wurde jedoch immer wieder unterbrochen von ganz schrecklichen Schreiattacken und riesen-großen Krokodilstränen, nämlich dann, wenn er realisiert hat, dass er seine Beine nicht mehr wie gewohnt bewegen kann. Klar, er hat keine Schmerzen...aber ich glaube in Theos kleiner Welt, bedeutet  Bewegungsunfähigkeit gleich einmal einen Weltuntergang. Angeblich dauert die Eingewöhnungsphase 1 Woche, wobei die ersten zwei Tage die schwierigsten sind. Als Mama habe ich einfach gleich einmal mit dem Zwerg mitgeheult, nachdem er mich mit seinen nassen Augen tief traurig angeguggt hat :(

Muss mich immer wieder daran erinnern, dass ich die Schiene nicht als etwas Negatives ansehe, da sich das sonst irgendwann auf den Zwerg übertragen könnte, aber ganz ehrlich: im Moment finde ich sie einfach scheiße und ich frage mich mal wieder, warum so ein kleiner Zwerg so etwas durchmachen muss. Heute erlaube ich mir noch diese Einstellung, aber wenn morgen der Tag hereinbricht werde ich wieder die starke Mama sein, die alles daran setzt, aus dieser Schiene etwas ganz Tolles zu machen, sodass Theo gar nicht mehr ohne "Zauberschiene" sein möchte.

Also, genug ausgekotzt..nun ab ins Bett und die erste Schienennacht hinter uns bringen!

Heute im Krankenhaus

Zuhause der Versuch sein Knie (welches lange eingegipst war) durch Hochlagern zu entlasten. Sieht eigenartig aus, verschafft Theo aber bisschen Verschnaufpause!



Kommentare:

  1. Ich hoffe Ihr habt die erste Nacht gut überstanden und ich bin mir ganz sicher, dass Theo mit seiner Zauberschiene noch supi gut zurecht kommen wird! :-) Schliesslich verzaubern sie seine kessen Beinchen!

    Ganz dicken Knutscher
    Mimi/Mamutschka

    AntwortenLöschen
  2. das bringt seine chicken wings,besonders zu geltung!!
    ausserdem finde ich das er wie en ultra geiler surfer auschaut:-)
    Vieeeeeelll Energy
    knutscha
    Tante A

    AntwortenLöschen
  3. Ach Gott....der tapfere Zwerg...lustig ist das sicher nicht und da kann er ruhig mal verständlicherweise seinem Ärger Luft machen...
    Wünsch euch viel Verständnis und Geduld!
    ...und wenn`s mit dem Surfen nichts wird, dann wird er sicher ein (mindestens genauso geiler)Snowboarder;-))

    AntwortenLöschen
  4. ihr schafft das alles, auch wenn es momentan noch schwer ist! drück euch ganz fest - und hoffe, dass wir uns bald sehen <3

    AntwortenLöschen