Dienstag, 11. September 2012

15. Schwangerschaftswoche...

...und plötzlich hat es Plopp gemacht und mein Bauch steht raus. Vor 2 Tagen ist mir aufgefallen, dass nun auch bereits nach dem Aufstehen ein Bäuchlein erkennbar ist. Es mag wahrscheinlich aber auch daran liegen, dass ich mir die letzten zwei Tage jede Menge Leckereien gegönnt habe, ich aber nun wieder die Notbremse gezogen habe und bisschen kontrollierter esse. Momentan sieht der Bauch zwar für Fremde immer noch so aus, als wäre ich einfach vollgegessen, doch in Wirklichkeit ist es das neue Heim von "Bob". Zu diesem Namen muss ich eine Erklärung abgeben: Das ist definitiv nicht der Name unseres Kindes, ABER es hat sich nun so im Familien und Freundeskreis eingebürgert, dass wir ihn alle "Bob - Der Baumeister" nennen und ich finde das sehr amüsant, in Anbetracht der Baustellen Um oder Zustände, die momentan noch bei uns in der Villa Kunterbunt herrschen. So nun aber zurück zum heutigen Bauchfoto:

Ich habe von den letzten beiden Wochen kein Foto, ich war da leider etwas nachlässig. Was aber auch daran liegt, dass ich immer von meinem Fotografen (Y-Chromosom) abhängig bin und der jeden Tag und jede Woche unterschiedlich arbeitet und wir es einfach nicht geschafft haben, einen fixen Wochentag als Fototag auszuwählen. Ich habe lediglich ein Bauchfoto, welches wir während unserer Baustellenarbeit vor knapp 1,5 Wochen aufgenommen haben, ich kratze hier übrigens gerade die restliche Tapete von der Küchenwand runter:


Wohlbefinden: Mir geht es blendend, ich verspüre keine Übelkeit mehr und merke lediglich an der Müdigkeit, dass ich schwanger bin. Meine Hormone sind weiterhin auf "Chill-Modus" eingestellt :)

Körper: Wie bereits beschrieben beginnt nun glaube ich der Bauch langsam zu wachsen. Die Hosen kneifen immer mehr und ich denke, dass ich mir in 2-3 Wochen wahrscheinlich die ersten neuen Kleidungsstücke zulegen muss.

Essen: Habe Appetit auf Speisen, die ich lange Zeit schon nicht mehr gegessen habe. Dabei sind aber keine ungewöhnlichen Speisen und auch das Y-Chromosom freut sich über die Abwechslung auf unserem Essensplan.


Positiv: Positiv ist auf alle Fälle, dass alle bisherigen Untersuchungen positiv verlaufen sind und der Kleine zufrieden wächst und gedeiht. Nun bin ich gespannt auf die ersten Bewegungen die ich spüre bzw. das sogenannte "Flattern" von dem alle Schwangeren immer berichten. Bisher habe ich noch nichts in der Richtung wahrgenommen und wenn, dann war es ein anderes luftiges lautes Flattern ;))))

Negativ: Hier gibt es heute einiges aufzuzählen:
- Mir wird in der U-Bahn kein Sitzplatz angeboten, weil ich nicht offensichtlich schwanger bin. Vor allem in der Früh seit die Schule wieder begonnen hat, ist es oftmals eine Qual in der vollen U-Bahn zu stehen und nicht selten macht sich dann der Kreislauf bemerkbar.

- Jeder starrt einem auf den Bauch und sucht nach irgendeinem Schwangeschaftsanzeichen. Das machen mittlerweile Kollegen und auch meine Chefin und andere Wissenden. Bei meinen Freunden nehme ich das mit Humor und lüfte dann einfach mein Shirt, aber beim Rest finde ich das ziemlich störend, da man sich nur auf seinen Bauch reduziert fühlt und keiner mehr einem in die Augen sieht. Ich weiß nun wie sich Damen mit einer großen Oberweite fühlen :)

- Die Sturmzeit hat nun begonnen und das ist das erste Mal, dass ich es Schade finde, keinen Alkohol trinken zu können; denn die Sturmzeit in der Kellergasse in Stammersdorf ist immer unglaublich lustig.

Krümmelchen: Unser Baby ist nun so groß wie ein Apfel d.h. er wiegt um die 70 Gramm. Da er nun Fruchtwasser schluckt, hat er immer häufiger Schluck
auf, doch davon bekomme ich leider (bisher) nichts mit.





Kommentare:

  1. baumeister bob baut sein hausi ja ganz schön aus...braucht wohl platz der kleine mann :-)

    knutscherle
    mimi

    AntwortenLöschen
  2. Ich hoffe er pausiert dann mal wieder ein bisschen mit dem Häuslbau haha sonst kipp ich bald vorne über!

    AntwortenLöschen