Mittwoch, 21. September 2011

Kinder brauchen Liebe...oder so ähnlich

Habe mich gerade informiert, wie die finanzielle Absicherung im Falle einer Schwangerschaft aussieht, ohne vorher 10 Jahre berufstätig gewesen zu sein. Denn meine bisherigen Erfahrungen mit Stipendien und Beihilfen haben gezeigt: Hast du Geld bekommst du Geld, hast du kein Geld...dann Pech gehabt. Vor 10 Minuten eine E-Mail ans Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend geschickt und eine tolle E-Mail zurückbekommen. Eine detaillierte Auflistung aller mir zustehender Leistungen und ganz viel Extra Material. Amüsant vor allem eine Broschüre mit dem Titel: "Kinder brauchen Liebe". Muss heutzutage scheinbar extra darauf hingewiesen werden, wie auch wieder bei der Show "Die Supernanny" deutlich zu sehen war. Sehe mir diese Sendung nicht, die Vorschau reicht mir meistens schon.

Ein Blick auf die Finanztabelle (Kindergeld, Familienbeihilfe etc.) macht mir einmal mehr wieder klar, warum es einige Familien auf eine ganze Kinderschar bringen (Mama + Papa + Angeline, Chanel, Tiffany, Marcello, Tyson und so weiter und so fort) :) Oh jaaaa, ein Vorurteil meine Lieben ich weiß, aber als ehemalige Kubinplatz Bewohnerin (heißes Pflaster in Transdanubien) darf ich mich an diesen Klischees bedienen.

Fazit: Die Mitarbeiter vom Ministerium habens scheinbar echt drauf...daher ein Lob an dieser Stelle...sehr kompetent und flott beim Beantworten von E-Mails.

Anbei noch ein Video aus der "Wir sind Deutschland" Kampagne...one of my favorites!

Kommentare:

  1. servus! alexia hat soooo brav gewerbt für deinen supi-genialen blog.

    viel glück bei deinem versucht zur erhaltung unserer spezies! hihi

    AntwortenLöschen
  2. danke trixi :) alexia meine werbetrommel hihi viel spass weiterhin beim lesen ;)

    AntwortenLöschen
  3. Hab mir grad beim frühstück das video "du bist deutschland" angschaut...war keine gute idee weil ich schon gschminkt bin und mir die tränen kommen sind gg

    AntwortenLöschen