Dienstag, 6. August 2013

Mahlzeit

Am Montag hat Theo seinen ersten Brei bekommen. Meine "ach so heilige Muttermilch" reicht unserem Gorilla einfach nicht mehr :( Hipp hat uns ein Starterset mit einem Karottenbrei und einem Baby Plastik Löffel vor einem Monat zugeschickt, sodass wir bestens ausgerüstet waren. Oh wie ich Karotten hasse. Ich habe leider gemerkt, dass ich mich der Rolle als Vorkosterin nicht entziehen kann...VERDAMMT...denn die Temperatur lässt sich einfach nicht anders überprüfen. Vor allem bei unserer 100 Jahre alten Mikrowelle, die lediglich nach belieben Speisen erwärmt. Nun gut, wir haben also den ersten Brei an unseren Gorilla verfüttert. Ein Moment auf den sich alle Eltern freuen, nur wir nicht! Denn Breifütterung bedeutet ziemlich viel  Mehraufwand und lediglich das obligatorische "Mein Kind isst das erste Mal Brei" Foto hat uns an der ganzen Sache gelockt.


Wir haben nicht nur Fotos von dieser ziemlich schmutzigen Angelegenheit (Kleiner Tipp: nicht nur das Kind mit Stoffwindeln abdecken, sondern auch das Gebiet um das Baby mit Schutzfolie in einem Radius von einem Meter abdecken - Warum steht sowas nicht in den oberklugen Kinderbüchern geschrieben?) sondern auch ein Video davon aufgenommen.

Mehr Worte bedarf es nicht, sein Blick nach dem ersten Löffel Brei verrät alles. Viel Spass!







Kommentare:

  1. "dieses video ist privat" steht bei mir wenn ich es öffnen möchte :-(

    Knutscher

    AntwortenLöschen
  2. Ah jetzt hats funktioniert!Er ist so super der Junge!Skeptisch was da kommt, aber rasch überzeugt, dass das was Leckeres ist! :-)

    Knutscher

    AntwortenLöschen
  3. Supersüß!!!!!
    Ich hab auch so ein Video von meinen Beiden damals!! Herrlich-diese Grimassen, die dabei zustande kommen!!
    Allerdings hab ich-vor lauter Begeisterung, weil es ihnen so gut geschmeckt hat- den Fehler gemacht, gleich beim ersten "Kosten" ein ganzes Glaserl zu verfüttern, was schlimme Verstopfung zur Folge hatte. ( eine kleine Warnung an euch!)
    Und noch einen Tipp hab ich auf Lager: Karottenflecken gehen in der Sonne sehr gut raus und es gibt auch abwaschbare Plastiklätzchen (ich weiß, die sind grauslich und schirch, aber manchmal kann "frau" die Wäsche dadurch etwas minimieren;-))
    So...genug mit den gutgemeinten,lästigen Ratschlägen und viel Erfolg bei den nächsten Mahlzeiten!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ;) Mehr als ein halbes Gläschen bekommt er von mir eh noch nicht, da wir ohnehin gerade mit verdauungsproblemen kämpfen. Den Tip mit der Sonne finde ich ja super, probiere ich auch gleich aus ;)

      Löschen
  4. aaaaaaaaaaaaaaaaaaaa er is so super :-D

    AntwortenLöschen