Samstag, 28. Juli 2012

1 + 1 = 3

Der Grund warum es die letzten Wochen ziemlich still auf meinem Blog war, liegt darin, dass wir sehr sehr erfreuliche Nachrichten erhalten haben und uns daran erst einmal im engsten Kreis erfreuen wollten. Die Überschrift lässt es sicherlich schon erahnen, trotzdem möchte ich ganz vorne beginnen.

Ich ging bereits auf den 50 Zyklustag zu und die Periode blieb noch immer aus (wobei das nichts Ungewöhnliches war bei mir) doch neben Brustziehen und Bauchzwicken (was eigentlich stets meine Periode ankündigte) gesellte sich nun auch Schlaflosigkeit dazu und genau das gab mir so ziemlich den Rest. Wobei es eine Erfahrung wert ist, am Wochenende bereits um 5 Uhr in der Früh joggen zu gehen und glaubt mir, man ist nicht alleine unterwegs. Senioren, junge Paare, Sport Freaks....alle gehen scheinbar früh morgens am Wochenende joggen und ich bin von nun an mit von der Partie.
Ich habe mir also so ganz nebenbei einen Schwangerschaftstest gekauft und den auch ziemlich nebenbei dann gemacht. Ich habe in einen Prinzessinnen Partybecher hineingepinkelt, Stäbchen hineingehalten und dann länger als notwendig im Badezimmer liegen gelassen. An dem Ergebnis war ich nicht wirklich interessiert, denn ich glaubte ohnehin das Ergebnis zu kennen. Die bisherigen Tests verliefen nämlich auch immer negativ und wenige Stunden nachdem ich die Tests gemacht habe, kam für gewöhnlich die Periode. Doch dieses mal war es anders und der Test zeigte zwei Striche an.


Für einen kurzen Moment bekam ich weiche Knie und alles fühlte sich ziemlich unwirklich an. Ich lief mit dem Test die Stiegen ins Wohnzimmer runter und stand fast wie erstarrt vor meinem Y-Chromsom. Er dachte wahrscheinlich ich habe hohes Fieber und möchte ihm nun den Fiebermesser mit der angezeigten Temperatur präsentieren, doch als mir Tränen die Backen runterkullerten (ich glaube es waren Freudentränen, aber das kann man in dieser Ausnahmesituation nicht so genau benennen und unterscheiden) wusste auch er, dass ich einen positiven Test in der Hand hielt. Seine Reaktion war positiver als gedacht und er setzte sich sofort an den Laptop um eine Großbestellung an Schwangerschaftsbüchern auf Amazon zu bestellen. Fünf dicke Wälzer für mich und ein Buch für ihn mit einem Titel der so ähnlich klingt wie "Vater im Schnelldurchlauf ".

Zum Glück war bereits Wochen zuvor ein Termin bei meinem Gynäkologen ausgemacht, um meine Blutergebnisse zu besprechen, und so wurde auch gleich das erste Ultraschall Bild gemacht. Ich dachte ich müsste nun nicht mehr auf den neumodernen Stuhl kraxeln und ich kann mich für das Ultraschallbild entspannt auf die Liege legen...falsch gedacht....alles mal wieder schön von unten rum gemacht...doch dieses mal war ich trotzdem vorbereitet und tanzte nicht mit einem europäischem Afro unten rum an :) Ok, zugegeben, das erste Ultraschallbild gibt noch nicht viel her, doch man sieht einen Mini Schatten und dieser Schatten könnte später mal ein Baby werden.


Doch das Y-Chromosom und ich sind sehr realistisch eingestellt und wissen, dass in den ersten 12 Wochen noch viel passieren kann. Wir sind nun in der 8. Schwangerschaftswoche (SSW) und 4 Wochen lang müssen wir noch ein wenig zittern. Zu Beginn fühlte ich mich ziemlich unschwanger, lediglich die Schlaflosigkeit machte mir zu schaffen. Ich dachte auch allen ernstes, ich bin eine der glücklichen, die nicht an Übelkeit am Morgen leiden. Doch alles ganz anders, denn mir ist durchgehend schlecht....von früh bis spät....ohne Unterbrechung! Habe mittlerweile spezielle Atemübungen entwickelt und schaffte es bisher sehr gut, mich nicht zu übergeben. Bis auf heute, denn da habe ich einen Tipp einer Freundin befolgt ( Liebe C. frag doch bitte noch einmal bei deiner Oma nach, ob lauwarmes Wasser in der Früh nicht eher das "Kotzgefühl" und die Verdauung anregt ;) Ich trage immer brav eine Kotztüte in meiner Handtasche mit und etwas zum trinken, zur Not muss ich halt immer aus der U Bahn aussteigen und auf die Nächste warten. So kann sich der Arbeitsweg auch in die Länge ziehen.  

Mittlerweile gibt es auch schon ein zweites Ultraschallbild, dass ein wenig mehr hergibt. 


Der nächste Termin ist im August und dann hoffe ich, dass man zumindest schon ein Alien auf dem Bild entdecken kann. Außerdem sind dann die kritischen Wochen vorbei und wir können anfangen so richtig schön an die Planung zu gehen. Ab jetzt beginnt auch die klassische Babyblog Serie mit einem Foto meines wachsenden Bauches. Ich wünsche viel Spass beim Zusehen, wie ich immer fetter werde ;)

Kommentare:

  1. ...gratuliiiiiere...freu mich seeeeehr fuer euch und auch schon auf die viiiiielen berichte und bilder der naechsten monate!!! Glg aus der stmk...ps: das wird ein bub (maenner machen von anfang an probleme;-);-);-)!!!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. freu mich schon auf fotos vom dicker werdenden bauch und von der entwicklung des kleinen "gummibärchens" (ich persönlich denke ja, dass die fa. haribo bei so manchem ultraschallbild seine idee für die form seiner gummibärchen geholt hat) :-)

      dicken knutscher
      mamutschka

      Löschen
    2. Ich glaube auch das es ein kleiner Bauarbeiter wird :)

      Löschen
  2. 100% ein Mädchen :-)
    Bussi C.

    AntwortenLöschen